Anzeige eleo-zaun

Balkongeländer sind ein prägendes Element der Außenfassade und tragen so zum Charakter eines Hauses bei. Für die Gestaltung des Balkongeländers stehen verschiedene Materialien zur Verfügung.

Fotogalerien:

Balkongeländer optimal planen

Vor dem Kauf eines Balkongeländers sollte ausreichend Zeit für die richtige Planung investiert werden. Die unterschiedlichen Materialien haben jeweils ihre Vor- und Nachteile und unterscheiden sich im Preis. Entscheidet man sich für ein Schmiedeeisengeländer muss die Frage der Oberflächenbehandlung geklärt werden. Auch bei Holzgeländern muss ein optimaler Oberflächenschutz gewährleistet werden. Weiterhin besteht bei den meisten Geländertypen die Möglichkeit, eine Farbe zu wählen, sofern der Hersteller dies anbietet. Eine wichtige Rolle spielt auch die Frage der sicheren Montage.

Fachhändler in Ihrer Nähe finden

Anhaltspunkte für die Kaufentscheidung

Balkongeländer können entweder als Fertigbausatz oder als individuelle Lösung bezogen werden. Oftmals müssen die Geländer an besondere Umstände vor Ort angepasst werden. Glücklicherweise sind die Hersteller hierbei flexibel und können auf persönliche Kundenwünsche eingehen.

Um zu einer Kaufentscheidung zu gelangen, sollten Sie folgende Faktoren in Ihre Überlegungen einbeziehen:

  • Wie hoch ist mein Budget? Wer seinen Geldbeutel wenig belasten möchte, sollte sich für ein günstiges Holzgeländer, Schmiedeeisen oder ein Kunststoffgeländer entscheiden.
  • Welche Ästhethik soll das Balkongeländer aufweisen? Bevorzuge ich einen besonders natürlichen Werkstoff wie Holz oder bevorzuge ich robustes Metall?
  • Welche Optik bevorzuge ich? Edelstahl besticht durch edlen Glanz. Schmiedeeisen hingegen wartet mit kunstvollen Verzierungen auf.
  • Wie langlebig soll das Balkongeländer sein? Bin ich bereit ein Holzgeländer in regelmäßigen Abständen neu zu streichen? Oder soll es robust sein wie Schmiedeeisen, Aluminium oder Edelstahl?

Egal für welchen Geländertyp Sie sich entscheiden, mit unserem Branchen-Know-How helfen wir Ihnen, einen günstigen Anbieter zu finden.

Welches Balkongeländer-Material?

BalkongeländerEines der beliebtesten Materialien für Balkongeländer ist Holz. Viele bevorzugen die natürliche Ausstrahlung von Holz. Welchen Betrag man für ein Holzgeländer ausgeben muss, wird vor allem von der Wahl der Holzart bestimmt. Wer mit Fichtenholz zufrieden ist, muss weniger ausgeben als für Eichen- oder Lärchenholz. Wer sich für Holz als Balkongeländer-Material entscheidet, sollte sich beim Hersteller nach der Herkunft des Holzes erkundigen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit ist es vorteilhaft, wenn das Holz aus der Region stammt.

Wartungsärmer und sehr robust sind Balkongeländer aus Schmiedeeisen. Entscheidet man sich für ein Geländer aus Metall so spricht oftmals der große Preisvorteil für eine schmiedeeiserne Ausführung, sowie die besondere Eleganz eines Geländers aus Schmiedeeisen. Welchen Preis man für ein Balkongeländer aus Schmiedeeisen letztendlich zahlen muss, hängt vor allem von der Komplexität der Muster und Dekorationen ab, die der Kunstschmied in das Balkongeländer einarbeitet. Der individuellen Gestaltungsmöglichkeit sind hier kaum Grenzen gesetzt. Als Oberflächenbehandlung sind schmiedeeiserne Geländer in der Regel feuerverzinkt. Mittels Pulverbeschichtung können die Geländer auch farbig gestaltet werden.

Als Alternative kommen Aluminiumgeländer in Frage, die ebenfalls durch hohe Witterungsbeständigkeit punkten. Nicht jeder Metallbetrieb ist allerdings in der Lage Aluminium zu bearbeiten, so dass man meist auf spezialisierte Fachhändler angewiesen ist. Als Kombinationsmöglichkeit bietet sich die Kombination mit Kunststoff an – insbesondere um bei den Kosten zu sparen. Auch eine Kombination aus Aluminium und Edelstahl ist durchaus denkbar.

Besonders attraktiv sind Geländer aus Edelstahl. Dies hat jedoch seinen Preis. Edelstahlgeländer sind in der Regel die teuerste Ausführung eines Balkongeländers. Dafür punkten sie mit ihrem Glanz und verleihen dem Haus ein attraktives und hochwertiges Gesicht. Um die Kosten im Rahmen zu halten, kann man sich damit begnügen, nur den Handlauf aus V2 oder V4-Edelstahl zu gestalten und die Konstruktion darunter mit preiswerteren Materialien auszufüllen. Balkongeländer aus Edelstahl sind in Punkto Pflege und Haltbarkeit sehr zu empfehlen – wenn der Geldbeutel es zuläßt. Gewisse Einsparmöglichkeiten bieten sich durch den Kauf eines Selbstbausatzes, der eigenständig montiert wird

Wenn weder Holz noch Metall in Frage kommen, bleibt noch die Ausführung als hochwertiges Kunststoffgeländer. Aber auch diese besitzen meist eine Unterkonstruktion aus Metall. Vor allem als Balkonverkleidung sollte Kunststoff in Betracht gezogen werden, da sich hier eine attraktive Gestaltung zu einem günstigen Preis realisieren läßt.

Zuletzt existiert noch die Möglichkeit, das Balkongeländer vollständig aus Glas zu gestalten. Ein Glasgeländer verleiht dem Haus eine transparente Eleganz, die sich so mit keinem anderen Werkstoff verwirklichen läßt. Besonders exklusiv und edel wirkt Glas in Kombination mit kühlem Edelstahl. Nachteil ist naturgemäß der fehlende Sichtschutz.

Die richtige Balkonverkleidung finden

Ebenso wie beim Handlauf bietet sich auch bei der Balkonverkleidung oder Sichtschutzfüllung eine breite Vielfalt an Materialien und Kombinationsmöglichkeiten. Die Bandbreite reicht dabei von Lochblechfüllungen über Kunststoffpaneele und mattiertes Glas. Als Materialkombination bietet sich insbesondere Alu und Kunststoff an sowie Edelstahlhandläufe mit Glasfüllungen.