Anzeige eleo-zaun
Anzeige:

Je nach Laune und Zeit kann das Bepflanzen von Blumenkästen auf dem Balkon zum Erlebnis werden. Ein Blumenkasten mit bunten Sommerblumen bereitet Freude und ein Gartenfeeling zu Hause.

Ein großer Blumenkasten eignet sich besonders für “befreundete Pflanzen”, also für niedrige Pflanzen, die sich nicht gegenseitig das Licht nehmen. Stiefmütterchen und Lavendel oder Veilchen sind hier die Klassiker. Für Kräuter eignen sich einzelne Töpfe am besten. Von Basilikum über Oregano, Majoran und Schnittlauch ist hier alles dabei was schmeckt und schon aussieht. Wer üppige Kräuter genießen möchte, sollte, beispielsweise bei Basilikum, darauf achten, dass die Pflanze wenn sie blüht, alle Energie in die Blüten steckt – für den Geschmack ist es also besser, die Blütenpracht zu stutzen. Kapuzinerkresse ist der Held unter den Balkonpflanzen – die üppigen Blüten sind mit ihren leuchtenden Farben nicht nur eine Augenfreude, sondern sind auch in Salaten oder frittiert ein Gaumenschmaus.

Leuchtende Farben in voller Blüte und Frucht

Besonders schön sind auch Geranien oder Begonien. Sie wachsen schnell über den Kasten heraus und erfreuen so auch die Nachbarn. In verschiedenen Farben erhältlich, sind diese pflegeleichten Pflanzen für fast jeden Balkon geeignet.
Wer sich über einen sonnigen Balkon freuen kann, hat gleich doppeltes Glück: Tomaten und Paprika wachsen hier sehr gerne und belohnen fleißiges Gießen mit vollem und fruchtigen Geschmack. Tipp: Gerade kleine, hängende Tomatenpflanzen wie zum Beispiel “Tumbling Tom Red” werden in unseren Gefilden besonders lecker. Wer im beginnenden Sommer noch anfangen möchte, seinen Balkon mit Pflanzen zu schmücken, kann gerade bei Tomaten im Bau- und Gartenmarkt angezogene Pflanzen finden (Der Baumarkt OBI ist besonders für seine große Auswahl an Tomatenpflanzen bekannt). Wer Tomaten im Balkon Blumenkasten pflanzt, sollte für ausreichend Wasser sorgen und sie ab einer Höhe von ca. 20 cm. mit stützenden Holzstöcken befestigen.